Der Nürnburger

Bisher hatte ich ja nur davon gehört, Uli Hoeneß hat gewohnt clever eine dementsprechende Werbekampagne gestartet. Und so gibt es seit kurzem bei McDonalds einen Burger, der mit Nürnberger Würstchen belegt ist. Eigentlich eine interessante Idee. Und heute hatte ich Gelegenheit, das mal zu testen.

Geschmeckt hat es wenigstens. Aber mal ehrlich – das kann man einfacher zu Hause haben. Ein Ciabatta Brötchen, auf dem drei Nürnberger Würstchen zusammen mit Senf und Röstzwiebeln plaziert sind. Das ganze für 1,79 Euro. Klar könnte man das zu Hause wahrscheinlich preiswerter hinbekommen. Und an jeder Würstchenbude kriegt man ohnehin besseres. So nett der Nürnburger auch ist, bei McDonalds sucht man anderes. Insofern schauen wir mal, ob der sich durchsetzt.

Update: Spricht mir genau aus der Seele …

Ein Gedanke zu „Der Nürnburger“

Kommentare sind geschlossen.