Schlagwort-Archiv: Tour de France

Frankreich-Farce

Und wenn wir schon dabei sind, die andere Farce ist heute auch zu Ende gegangen. Mit einem Sieger, den man auch hätte erwarten können. Nämlich Alberto Contador. Es war allerdings knapper, als man hätte meinen können, dank Andy Schleck. Aber eigentlich ist das ja auch alles gar nicht so wichtig. Viel interessanter finde ich, wie sich das langsam entwickelt. Über die letzten Jahre haben ja vor allem die öffentlich-rechtlichen sehr oft wegen der Tour hyperventiliert. Da wurden einfach Übertragungen zusammengestrichen oder komplett aus dem Programm genommen. Man hat zwar unsere Gebühren in die Rechte gesteckt, aber gucken mussten wir es dann bei Eurosport, denn die haben von Vorneherein nicht bei dieser scheinheiligen Medienhatz mitgemacht.

Denn wie man jetzt sehr schön sieht, ist es genau das gewesen. Inzwischen redet kaum noch einer von den dunklen Jahren, und man konzentriert sich wieder auf den Sport. Was man meiner Meinung nach die ganze Zeit hätte machen müssen. Denn immerhin gibt es ein Reglement, in dem Doping schlicht nicht erlaubt ist. Wird also einer erwischt, dann weiß er genau, was ihm blüht. Generalverdacht ist nun jedenfalls nicht das, was man da üben sollte. Frankreich-Farce weiterlesen

Tour de France ohne ARD und ZDF

Jetzt machen sie also ernst, die öffentlich-rechtlichen, mit ihrem totalen Boykott des Profi-Radsports. Oder ist es doch nur die Tour, die erst mal dran glauben muss? Wie geht es im hessischen Rundfunk weiter, der ja Radsport sehr häufig im Programm hat? Wie auch immer, auf jeden Fall stehen die Chancen auf Radsport bei den durch Gebühren der Bevölkerung der Bundesrepublik Deutschland finanzierten Programme ziemlich schlecht.
Ist das jetzt gut? Gute Frage. Mal sehen, was die Faktenlage bisher so hergibt.
Nachdem in den letzten Jahren immer mal wieder ein Fahrer beim Doping erwischt wurde und deswegen die Tour immer wieder von Szenen wie boykottierenden Radfahren oder Fernsehanstalten getrübt wurde, will man dem Doping nun an den Kragen. Man hat sich zum Ziel gesetzt, den Sport sauber zu bekommen. Das will man erreichen, in dem man die Kontrollen verschärft, die Fahrer und Rennställe bei der Ehre packt und außerdem auf den wissenschaftlichen Fortschritt setzt. Tour de France ohne ARD und ZDF weiterlesen

Armstrong plant Comeback – ARD reagiert skeptisch

Ja, das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Der siebenmalige Sieger der Tour de France (von dem es angeblich sechs positive Befunde auf EPO gibt) und Radrenn-Gigant Lance Armstrong, will sich wieder aufs Fahrrad schwingen, um bei der nächsten Tour nach dem achten Triumph zu greifen. Hat er darauf eine Chance?
Ob er hat oder nicht, Auswirkungen hat seine Ankündigung jetzt bereits. Ob es einen interessiert, oder nicht, an vielen Stellen wird bereits wieder die übliche Meinungsmache betrieben.
So zum Beispiel bei der ARD, die wieder einmal die Boxhandschuhe anzieht, um sich gegen das Doping im Radsport mit aller Macht zur Wehr zu setzen. Bis hin zur Absetzung, wie ARD und ZDF das ja schon mal vorexerziert haben. Auf Kosten der Gebührenzahler, deren Geld man für die Rechte verschleuderte, die man dann nicht mehr nutzen wollte…
Aber vermutlich wird dasselbe passieren, wie damals auch: Die Tour wird einfach den Veranstalter wechseln und auf Eurosport und Sat1 weitergesendet werden.
Denn beim Radfahren auf diesem Niveau geht es vor allem um Einschaltquoten und natürlich um den allgegenwärtigen Kommerz. Interessiert es da wirklich noch jemanden, ob einer von diesen Herrschaften nachgeholfen hat, um diese ungeheure Leistung zu erbringen? Armstrong plant Comeback – ARD reagiert skeptisch weiterlesen