Schlagwort-Archiv: Calibre

Lesen mit dem Kindle

Wie lese ich denn nun eigentlich mit dem Kindle? Und vor allem: Warum bin ich bei ihm hängen geblieben? Ein wenig habe ich darüber schon geschrieben: Der Grund ist vor allem, dass es mir beim Kindle möglich ist, eigene Dateien zwischen verschiedenen Lesegeräten zu synchronisieren. Auch der Kobo ermöglicht mir zum Beispiel, Dateien, die nicht bei Kobo gekauft wurden, auf ihm zu konsumieren. Allerdings müssen sie DRM-frei sein, das ist beim kindle aber auch nicht anders. Trotzdem gibt mir Kobo nicht die Möglichkeit, eigene Dateien zwischen verschiedenen Lesegeräten synchron zu halten.
Warum ist mir das wichtig? Weil ich eben nicht immer mit dem kindle unterwegs bin. Ich habe das Lesegerät zu Hause und nehme es ab und zu mit, wenn ich weiß, dass ich dort, wo ich hingehe, mit dem kindle lesen werde. Das ist zum Beispiel im Urlaub der Fall. Oft habe ich aber nicht den kindle dabei, sondern mein Handy. Wenn ich die Dateien auf dem kindle mit dem Server synchron halte, bekomme ich auf meinem Smartphone den aktuellen Stand, egal wo ich bin. Und das ist sehr bequem, jedenfalls wesentlich bequemer, als immer ein Buch mit dabei zu haben oder den etwas größeren kindle, der zwar nicht schwer ist, den man aber halt auch nicht immer in der Tasche hat.
Wie funktioniert das dann? Ich kaufe die Dateien in der Regel bei beam-ebooks. Dort bekomme ich DRM-freie Dateien und eben auch viele der Romane, die mich interessieren: Science Fiction, vor allem Perry Rhodan. Wenn ich die Datei gekauft habe und sie auf meinem Rechner ist, mache ich eine Software auf, die auf den Namen Calibre hört. In Calibre füge ich die Datei der dortigen Bibliothek hinzu, danach kann ich mit einem simplen Rechtsklick die Datei an meine Emailadresse …@free.kndle.de schicken. Der Zusatz free ist wichtig, dabei wird die Datei dann nicht über Mobilfunk, sondern über WLAN an den kindle übertragen. Calibre habe ich bereits vorher so eingerichtet, dass ich Emails an diese Adresse schicken kann. Wie das funktioniert, werde ich noch an anderer Stelle erklären.
Das Ergebnis ist, dass per WLAN die Datei an die Server von amazon übertragen wird und von dort aus auf den kindle synchronisiert wird. Danach kann man sie aber auch auf alle Geräte herunterladen, die die kostenlose Software von amazon für den kindle installiert haben. Die Software gibt es als Apps für iphone, ipad und sonstige Geräte von Apple genauso, wie als App für Android. Außerdem gibt es die Software auch für Windows, sie kann also auch auf dem Computer installiert werden.
Heißt das, dass der kindle für mich der Richtige ist?
Nicht unbedingt, letztendlich kann man auch Dateien direkt bei den jeweiligen Anbietern kaufen, z.B. bei kobo für den kobo oder bei Weltbild und Co. für den Tolino oder direkt bei Sony für den eReader von Sony. Synchronisation ist da oft auch für mehrere Geräte möglich, allerdings nicht für eigene Dateien. Und die Buchdateien bei den genannten sind per DRM geschützt. Jeder muss für sich selbst entscheiden, was ihm da am Wichtigsten ist.