Schlagwort-Archiv: Mannheim

Sport vom Wochenende

Bedingt durch die Reise über das Wochenende, habe ich von den Ereignissen nur am Rande mitbekommen. Einige Sachen habe ich über Twitter kurz kommentiert.

Aber genau genommen, war das Meiste nicht so spannend. Der VFR Aalen hat ein 2:2 im Derby gegen den SSV Ulm hinbekommen, allerdings in letzter Minute fiel der Ausgleich. Trotzdem reichte das, um die Tabellenführung zu behalten. VFB Stuttgart hat gegen Nürnberg nicht beeindruckt und grade mal ein 1:1 hinbekommen.

Spannender, war da schon die Formel 1, die ich diesmal erst hinterher mitbekommen habe. Gewonnen hat Kimi Reikonnen im Ferrari, was man jetzt nicht erwarten musste. Trotzdem ist das noch eher wahrscheinlich, als der Zweitplatzierte. Das war nämlich der, der am Samstag die Pole geschafft hat, auch das eher sensationell. Fisichella im Force India nämlich. Ein indischer Rennwagen jagte einen Ferrari über die Rennstrecke, das ist auch ein Bild mit Seltenheitswert. Vettel war der einzige von denen, die vorne in der WM dabei sind, der mit dem dritten Platz nennenswert Punkte gemacht hat. Etwas enttäuscht war ich von Barrichello, der irgendwie auf dem achten Stagniert ist und vom Ausfall des Teamkollegen nicht profitieren konnte. Sonst wäre er nämlich nahe am Titel gewesen …

Ach ja, und das Wichtigste: Wir waren ja am Wochenende in Mannheim und haben dort Spiel 4 und 5 der deutschen Baseball-Meisterschaften geschaut. Heidenheim hat das vierte Spiel klar gewonnen (15-3) mit zwei Homeruns von Simon Guehring, einer drei Punkte wert, und ein Grand Slam Homerun.

Das fünfte Spiel war dann eine spannende Angelegenheit, in der Heidenheim früh durch Homerun von Ray Stokes mit 1-0 in Führung ging. Eine Schwäche von Rene Franke konnten sie dann zum 2-0 nutzen, der mehrere Batter aus Heidenheim per Walk auf die erste Base lies und sich so langsam aber sicher selbst den zweiten Punkt bescherte. Ja, und dann schaffte Mannheim das 2-1 und machte es noch mal spannend.

Erst im achten Inning erlöste Simon Guehring dann die Fans aus Heidenheim durch einen weiteren Homerun zum 3-1, was ein klein wenig mehr Sicherheit gab. Heidenheim ließ sich den Sieg nicht mehr aus der Hand nehmen und holte den ersten Titel ins Schwabenland.

Quelle: http://www.baseball-zone.de/2009/08/finale-heidenheim-mannheim/

Speyer und Mannheim

Der Morgen stand im Zeichen von gemütlichem Frühstück und anschließender Fahrt nach Speyer. Das Technik-Museum hat es uns angetan, das haben wir dann mal genauer angeschaut. Aber der Eintrittspreis hat uns doch abgeschreckt. 13 Euro pro Person, wenn man nur das Museum sehen will. Sollte man auch noch ins IMAX wollen (ja klar will man), dann kostet der Spass schon 18 pro Person. Wir haben dann entschieden, dass wir das mal ein anderes Mal machen und uns dann alles in Ruhe anschauen. Heute haben wir dann erst mal einen Spaziergang gemacht, sind auf dem schon erwähnten Mittelaltermarkt langegangen und dann Richtung Dom. Und da sind wir dann sogar einem leibhaftigen Bischof begegnet, der dort gerade eine Messe zelebriert hatte. Anscheinend ging es um eine Feier für verheiratete Paare, die dort heute in Speyer stattfand.

Wir haben uns dann entfernt, weil wir ja nicht zu den Gästen gehörten. Sogar das Fernsehen war dabei.

Eine kleine Wanderung durch die Stadt, vorbei an altbekannten Örtlichkeiten. Das erste Mal, als wir nach Hockenheim gefahren sind von meiner Firma aus, haben wir im Domhof in Speyer übernachtet. Ein anderes Mal dann im Hotel Grafs Garny. Beide Hotels habe ich dann meiner Frau kurz vorgestellt. Und die Innenstadt, haben wir dann noch zu Fuss erkundet.

Danach gings weiter nach Mannheim. Erst mussten wir uns allerdings auf der A61 durch den Stau quälen. Als wir dann dort ankamen, mussten wir erst mal einen Parkplatz finden. Das erwies sich als gar nicht mal so einfach, denn viele waren in der Nähe des Luisenparks bereits belegt. Schließlich wurden wir fündig und kamen dann gerade rechtzeitig zum sechsten Inning des vierten Spiels um die deutschen Baseball-Meisterschaften, die auf dem Roberto-Clemente-Field stattfanden. Hinter dem Carl-Benz-Stadion ist das gelegen, eine schöne Anlage, in der auch heute wieder hochklassiger Baseball gespielt wurde. Heidenheim gewann Spiel 4 relativ deutlich, in Spiel 5 ging es dann schon wesentlich enger zur Sache. Nach Homeruns von Ray Stokes und Simon Guehring und einem durch Walk von Rene Franke erzielten Punkt, stand ein 3-1 für die Heideköpfe zu Buche. Diese sind damit zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte deutscher Meister im Baseball.

Was man ebenfalls erwähnen sollte: In den letzten fünf Jahren, gab es fünf verschiedene  deutsche Meister. Was für die mittlerweile große Leistungsdichte, aber auch Ausgeglichenheit im deutschen Baseball spricht.

Zum Bericht: http://www.baseball-zone.de/2009/08/finale-heidenheim-mannheim/

Die anschließenden zweieinhalb Stunden auf der Autobahn, waren weniger erwähnenswert. Ermüdend war es und den einen oder anderen Stau haben wir auch mitgenommen. Aber wir sind glücklich wieder zu Hause. War eine schöne Reise.

Zurück aus Mannheim

Mannheim Tornados BaseballZwei tolle Spiele waren in Mannheim zu sehen, wen das interessiert, der kann hier mehr erfahren:

http://www.baseball-zone.de/

Es gab aber auch noch was anderes außer Baseball. Die Baseball-Zone on Tour, könnte man sagen, oder besser meine Frau und ich on Tour … :-).

Die Anfahrt war relativ unproblematisch, kaum Verkehr auf der Autobahn. Als wir in Mannheim angekommen waren, wurden wir bereits erwartet von einem Kollegen, der in Mannheim wohnt und uns sicher zum Baseballfeld führte. Das war aber auch nicht so schwer zu finden. Zurück aus Mannheim weiterlesen