Schlagwort-Archiv: Perry Rhodan

„Terra in Trance“ bis zum 30.4.2014 für 0,00 Euro in den Shops zu haben.

Die ebook-Wochen bei Perry Rhodan gehen weiter. Diesmal gibt es einen Planetenroman von Robert Feldhoff umsonst zum Download für ein paar Tage. Sonst normalerweise 2,99, kann man sich so einen Eindruck von den Planetenromanen verschaffen. Der Roman ist ein Klassiker, der schon vor Jahren in der damaligen Heyne-Planetenroman-Reihe erschienen ist und vor einiger Zeit neu aufgelegt wurde. Der Roman lohnt sich wirklich, Feldhoff in Hochform.

Hier z.B.:

Aber natürlich auch bei beam-ebooks:



Perry Rhodan eBooks

(Leider bei beam ohne Deeplink).

Perry Rhodan NEO

Die Perry Rhodan Serie ist dem einen oder anderen sicher bekannt. Gestartet am 8. September 1961 von den Autoren K.H.Scheer und Clark Darlton, erscheinen bis heute, 50 Jahre danach, jede Woche Heftromane aus der Serie. Darum herum, hat sich ein ganzes Universum an Publikationen entwickelt und die Serie ist mittlerweile so komplex geworden, dass das sogenannte Perryversum, das sich im Laufe der Jahrzehnte entwickelt hat, kaum noch überschaubar ist.

Das haben sich wohl auch die Macher der Serie gedacht und deswegen eine neue Idee entwickelt, die mit dem 50 Geburtstag und dem dazgehörigen Weltcon im September 2011 zum leben erwacht ist. Bereits vorher war der Begriff „Perry Rhodan NEO“ bekannt geworden, nachdem lange Zeit nur von „Projekt X“ die Rede war. Perry Rhodan NEO weiterlesen

Revolution

Endlich ist es geschehen, ich bin in die Ära der ebook-Reader eingetreten. Ich habe mich für einen Reader der Firma amazon entschieden. Der kindle ist die Version 3 seiner Art und mit dem Gerät, das in den USA verkauft wird, identisch. Das merkt man daran, dass die Benutzerführung teilweise auf englisch ist, aber vieles ist tatsächlich auch übersetzt.

Vorteil des Readers ist das sogenannte „e-Ink“ Display. Im Gegensatz zu einem normalen Bildschirm, wie ihn zum Beispiel das iPad aufweist, ist es einer Buchseite sehr viel ähnlicher und reagiert dementsprechend auch genauso. Man benötigt z.B. immer eine externe Lichtquelle, weil der Bildschirm nicht von selbst leuchtet. Das macht es aber auch wesentlich einfacher, über längere Zeit am Bildschirm zu lesen, was bei einem iPad oder einem normalen Computermonitor auf Dauer doch größere Schwierigkeiten bereitet. Revolution weiterlesen

Garching Con – wieder zurück

Die A8 ist eine Katastrophe, jedenfalls zwischen Augsburg und München. Da ist sie nämlich praktisch eine komplette Baustelle. Deshalb war die Anreise auch mit einer gewissen Verspätung verbunden, die dazu führte, dass eine Teilnahme an der Mitgliederversammlung des PROC e.V. nicht mehr möglich war. Aber der Con selber, der lag ja noch vor uns. Nach einem Abendessen in der netten Runde mehr und mehr anreisender Fans der Serie, die ich teilweise schon seit Jahren kenne, und ebenso Autoren und Machern, ging es am anderen Tag los mit dem Programm und der Arbeit hinter den Kulissen.
Insgesamt ein erfolgreicher Con, bei dem mehr als 500 Besucher gezählt wurden, was einen Rekord in der Geschichte der Cons in Garching bedeutet. Am Sonntag Nachmittag gegen 15:00 Uhr ging er auch schon wieder zu Ende, eine Zeitspanne, die eigentlich lang erscheint, aber in Garching scheint man irgendwie in einer Dimensionsfalte zu verschwinden, in der die Zeit schneller abläuft. So kam es einem jedenfalls vor.
Die Rückreise zumindest war wesentlich weniger erschreckend, als die Hinreise und mit keinen Staus verbunden.
Spass hat es wieder gemacht. In zwei Jahren gibt es allerdings keinen Con in Garching, weil da die Redaktion der PR-Serie einen eigenen Con zum 50-jährigen Bestehen der Serie plant. Und wer weiß, was in vier Jahren ist.

Garching-Con 2009

In wenigen Stunden geht es los, dann fahren wir nach Garching, um den diesjährigen Garching-Con zu besuchen. Was ist der Garching-Con? Kurz gefasst eine Veranstaltung von Freunden der SF-Serie Perry Rhodan für Fans der SF-Serie Perry Rhodan. Das war nicht immer so, der Verlag hat in der Vergangenheit diesen Con auch schon selbst veranwortet bzw. die Veranstaltung der sogenannten PRFZ (Perry Rhodan Fan Zentrale) überlassen.
Danach haben der Perry Rhodan Stammtisch Ernst Ellert in München und der Perry Rhodan Online Club die Veranstaltung übernommen. Heute werde ich in diesem Jahrzehnt zum fünften Mal nach Garching reisen, mein erster Con in Garching war der von 2001, wo ich auch die meisten der PROC-Mitglieder erstmals richtig kennen gelernt habe. In den Jahren danach gab es in Garching viele Höhepunkte, jedes zweite Jahr fand der Con an derselben Stelle statt. Ich habe sie alle miterlebt und werde, wenn bis heute Abend nichts mehr schief geht, auch den letzten in diesem Jahrzehnt erleben.
Nicht nur das, ich werde außerdem auch eine Online-Berichterstattung von dieser Veranstaltung mitgestalten. Hier ist sie zu finden:

http://2009live.garching-con.net/

In den letzten Jahren war ich an den Berichterstattungen auch schon beteiligt. Das bedeutet, die Infos von Garching, illustriert mit Fotos, werden in dem „offiziellen“ Blog gemacht :-). Das bedeutet aber nicht, dass hier keinerlei Informationen zu finden sein werden.
Wer übrigens Lust gekriegt hat und doch noch vor Ort sein will, es gibt noch Tickets an der Tageskasse. Der Con beginnt morgen früh gegen 10:00 Uhr und endet am Sonntag Nachmittag. Erfahrungsgemäß ist der spannendeste Tag aber der Samstag, was nicht bedeutet, dass es am Sonntag nicht auch noch interessant werden kann :-).

PR Action: Kristallmond 5 „Das Auge des Kosmos“

Ein gutes Buch sollte eigentlich so unterhaltsam geschrieben sein, dass man es nicht gleich wieder aus der Hand legen will. Es sollte einen in der Art und Weise, wie es geschrieben ist, fesseln und einem das Gefühl geben, dass es keine Zeitverschwendung ist, sich mit dem Buch zu befassen. Es sollte einem auch das Gefühl geben, dass der Autor es ebenfalls nicht für Zeitverschendung hielt, das Buch zu schreiben. Und wenn dann das Thema auch noch stimmig, die Atmosphäre interessant und dicht gewoben ist, dann kann nichts mehr schief gehen.
Das Problem ist, dass ich bei so manchem Beitrag in der PR Action Serie bisher genau dieses Gefühl nicht hatte. Es gibt da auch Ausnahmen, zum Beispiel die Romane von Marc Herren oder auch ein Frank Borsch, der eine wirklich tolle Geschichte beigesteuert hat. Timothy Stahl schaffte es in seinem Debüt wenigstens, zu zeigen, dass ein Autor mit Freude am Schreiben und großen „handwerklichen“ Fähigkeiten einen nicht langweilt, auch wenn da das Thema vielleicht nicht so stimmig war.
Hans Kneifel ist das aber gar nicht gelungen. Als ich den fünften Band des Kristallmond-Zyklus aus der Hand legte, fragte ich  mich doch, was ich da eigentlich gelesen habe:

PR Action Band 17
Das Auge des Kosmos
Von Hans Kneifel
PR Action: Kristallmond 5 „Das Auge des Kosmos“ weiterlesen

Perry Rhodan Action: Kristallmond 1-4

Die Serie Perry Rhodan Action ist noch relativ jung und stammt aus dem Hause VPM, die bereits mit der Perry Rhodan Serie seit Jahren erfolgreich am Markt tätig sind. In der Serie PR Action geht es um nicht erzählte Abenteuer aus der Frühzeit des Vereinten Imperiums, als Perry Rhodan noch der „Großadministrator“ war und mit dem Mutantencorps Abenteuer erlebte. Perry Rhodan Action: Kristallmond 1-4 weiterlesen

Das Ende des Buches?

Nein, sicher nicht. Auch der Kindle oder der Sony E-Reader werden das nicht schaffen, was schon viele lange versuchen: Dem Buch irgendwie den Rang abzulaufen. Am ehesten hat dazu ja wohl noch das Fernsehen die Kapazität, aber das nur am Rande. Interessant jedenfalls, ist ein Artikel bei Spiegel Online, bei dem neben den Möglichkeiten für die Buchbranche auch auf Möglichkeiten für die Heftchenbranche hingewiesen wird. Ganz konkret Perry Rhodan, das ich schon seit vielen, vielen Jahren mit wechselnder Begeisterung lese:

spiegel.de Das Ende des Buches? weiterlesen